Corporate Hub

GmbH-Gesellschaftern steht weiterhin ein umfassendes Informationsrecht zu

Der Oberste Gerichtshof hat in 6 Ob 166/19h – CERHA HEMPEL war am Verfahren beteiligt – das umfassende Informationsrecht des Gesellschafters einer GmbH verteidigt.

Wie wirkt sich COVID-19 auf Gewinnausschüttungen (Dividenden) aus?

Können aus der COVID-19-Krise oder aus der COVID-19-Gesetzgebung Ausschüttungssperren resultieren?

Gesellschaftsrecht gegen Kartellrecht – die erfolgreiche Abwehr einer Beschlussfassung durch einen Minderheitsgesellschafter (6 Ob 105/19p)

Erstmals nach längerer Pause hatte sich der Oberste Gerichtshof in 6 Ob 105/19p – CERHA HEMPEL war am Verfahren beteiligt – ausführlich mit dem Zusammenspiel von Gesellschaftsrecht und Kartellrecht zu befassen.

Squeeze-out

Erstmals seit Inkrafttreten des GesAusG (2006) konnte mit der OGH-Entscheidung 6 Ob 138/19s – CERHA HEMPEL war am Verfahren beteiligt – nach dem Squeeze-out bei einer börsenotierten Gesellschaft das Verfahren zur Überprüfung der Angemessenheit der Barabfindung durch eine höchstgerichtliche Entscheidung abgeschlossen werden.

Neues Handbuch „Verdeckte Gewinnausschüttung“

Am Montag, den 17. Februar 2020 luden CERHA HEMPEL und der Verlag Österreich zur Buchpräsentation des von CERHA HEMPEL Partner Mag. Heinrich Foglar-Deinhardstein, LL.M. herausgegebenen Werkes "Verdeckte Gewinnausschüttung".