Insolvency & Restructuring
blog

March 2020

Aufgriffsrechte in der Insolvenz des Mitgesellschafters – alter Wein in neuen Schläuchen?

Viele GmbH-Gesellschaftsverträge sehen in der Insolvenz des Mitgesellschafters ein Aufgriffsrecht der weiteren Mitgesellschafter vor. Damit soll die bestehende Gesellschafterstruktur möglichst unverändert bleiben. Die Rolle der Aufgriffsrechte in der Insolvenz ist jedoch in der Lit und Rsp umstritten. In einer jüngst ergangenen Entscheidung hat das OLG Linz (6 R 95/19m) sich abermals gegen die Wirksamkeit einer solchen „Insolvenzklausel“ entschieden.

Avoidance claims under the Insolvency Act are assignable!

In a highly anticipated decision, the Supreme Court (in case 17 Ob 6719k) examined for the first time the admissibility of an assignment of insolvency avoidance claims – and it ruled that avoidance claims can be assigned! In making this landmark ruling, which paves the way forward but is no less surprising, the Supreme Court has provided clarity where there previously was none.