Österreich Weißrussland Bulgarien Tschechische Republik Ungarn Rumänien Slowakische Republik CEE News Startseite

CERHA HEMPEL berät OMV im Zusammenhang mit dem Vollzug des Erwerbs eines zusätzlichen 39% Anteils an der Borealis AG

CERHA HEMPEL hat OMV im Zusammenhang mit Vollzug des Erwerbs eines zusätzlichen 39% Anteils an der Borealis AG von Mubadala für einen Kaufpreis von USD 4,68 Mrd. beraten.

Cerha Hempel Rechtsanwälte GmbH hat OMV im Zusammenhang mit dem Vollzug des Erwerbs eines zusätzlichen 39% Anteils an der Borealis AG von Mubadala für einen Kaufpreis von USD 4,68 Mrd. beraten. Dabei handelt es sich nicht nur um die größte Transaktion in der Geschichte der OMV, sondern auch um einen der bisher größten M&A Deals in Österreich.

Nach Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden wurde nunmehr der im März 2020 unterzeichnete Anteilskaufvertrag erfolgreich vollzogen. OMV, die bisher bereits 36% der Anteile an Borealis gehalten hat, hat damit ihren Anteil an Borealis auf 75% erhöht.

Das CERHA HEMPEL Team bestand aus Clemens Hasenauer (Federführung, Corporate und M&A), Johannes Prinz (Partner; M&A und Tax), Harald Stingl (Partner; Corporate und M&A), Lorenz Pracht (Partner; Corporate und M&A), Alexander Reich-Rohrwig (Rechtsanwalt; Corporate und M&A), Ferdinand Guggenmos (Rechtsanwalt; M&A und Tax), Michael Ebner, Julia Digruber und Denise Runceanu (alle Rechtsanwaltsanwärter; Corporate und M&A).